Der professionelle Facebook Auftritt für Ihr Dentallabor

facebook_bild_258b0105ecd23e

Ihr Dentallabor bei Facebook bewerben – aber wie?
10 Tipps für ein erfolgreiches Marketing

Als Werbeplattform bieten soziale Medien viele Vorteile. Insbesondere Facebook ist eine beliebte und weitverbreitete Möglichkeit, als Dentallabor auf sich und seine Produkte aufmerksam zu machen. Potenzielle Kunden werden direkt erreicht und das eigene Konzept wird schnell und einfach vorgestellt – möchte man meinen. Ein Facebook-Account ist zwar schnell erstellt, aber um darauf ein Marketingkonzept aufzubauen bedarf es einiger Tipps. Schnell gelesen und beherzigt, hilft dieser Ratgeber dabei, Facebook & Co. für Ihr Dentallabor erfolgreich zu nutzen.

1. Setzen Sie sich ein Ziel

Entscheidend für einen erfolgreichen Auftritt auf Facebook ist es, bereits im Vorfeld zu überlegen, wofür man Facebook nutzen möchte. Liegt der Fokus auf der Imagesteigerung des Dentallabors, muss ein anderes Konzept angewendet werden, als wenn die eigene Herausstellung als Spezialist im Vordergrund steht. Ist ein konkretes Ziel definiert, gilt es, die gesamte Internetpräsenz Ihres Dentallabors auf Facebook aufzubauen.

2. Seien Sie aktiv

Wie alle soziale Medien lebt Facebook von Kommunikation und Interaktion. Um Neuigkeiten zu posten oder Produktkataloge anzubieten, reicht eine eigene Website für Ihr Dentallabor aus. Wer aber zusätzlich Facebook für sein Labor nutzen möchte, sollte kommentieren, liken, antworten und Inhalte teilen. Das belebt die eigene Seite und damit ist für regelmäßige Updates gesorgt.

3. Schreiben Sie gezielt

Wer für alle schreibt, schreibt für niemanden. Ihr Dentallabor wird davon profitieren, Inhalte auf die gewünschte Zielgruppe zuzuschneiden, um die Wünsche der Kunden konkret anzusprechen. Hierfür erforderlich ist eine Zielgruppenanalyse. Der Inhalt und die mediale Präsenz sollte dann genutzt werden, um Kunden für sich zu gewinnen. Wenn Sie zum Beispiel implantologisch tätige Zahnärzte auf sich aufmerksam machen wollen, bieten sich Posts über Innovationen in der Implantologie wie z.B. das „Tissue Master Concept“ oder „Navigierte Implantologie mit IMPLA 3D“ an.

4. Posten Sie relevante und interessante Themen

Posten ist leicht und der Sende-Button ist schnell gedrückt. Doch überlegen Sie lieber zweimal, ob der jeweilige Post auch zum Gesamtkonzept passt. Spricht dieser Artikel wirklich Ihre Kunden an? Falls Sie sich unsicher sind, befragen Sie Ihre Kunden, was sie interessiert. Sie können auch selbst analysieren, welche Posts die meisten Likes erhalten und ähnliche Inhalte teilen. Zu viel Werbung ist ein No-Go.

5. Bleiben Sie am Ball

Gerade soziale Medien leben vom schnellen Wandel der Inhalte. Um Kunden auf dem Laufenden zu halten, ist es notwendig, Facebook in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren. So zeigen Sie konstante Präsenz und Kunden werden direkt über neuste Entwicklungen oder Produkte Ihres Dentallabors informiert. Bei der Erstellung eines Medienplans steht Schütz Dental seinen Kunden zur Seite – damit sind Ihnen regelmäßige Updates sicher.

6. Vernetzen Sie sich

Einer der Vorteile von Facebook ist es, sich in verschiedenen Facebook-Interessengruppen einzutragen. Indem Sie Ihr Dentallabor entsprechend vernetzen, erhöhen Sie die Chance, Besucher dieser Interessengruppen auf die eigene Seite umzuleiten. Auch hierbei ist es wichtig, aktiv und kommunikativ zu sein. Halten Sie die Augen offen und wägen Sie ab, welche Interessengruppen für Ihr Dentallabor von Vorteil sind. Vor allem in diesen Gruppen wird plumpe Werbung nicht gern gesehen und kann schnell zum Ausschluss aus der Gruppe führen. Daher gilt auch hier: „Posten, was die Zielgruppe interessiert!“.

7. Greifen Sie auf mehrere Strategien und Plattformen zu

Facebook ist nur eine Möglichkeit, Kunden zu informieren und zu gewinnen. Doch Facebook allein ist als Marketing-Instrument nicht ausreichend. Stattdessen sollten Sie auf verschiedene Strategien und Plattformen zugreifen. Werben Sie auf Messen, nutzen Sie Printmedien, erstellen Sie eine Homepage oder zusätzliche Profile auf anderen "Social Media"-Kanälen, wie Youtube oder Instagram. Wichtig dabei ist, dass alle Plattformen aufeinander abgestimmt sind, um ein ganzheitliches Marketingkonzept erfolgreich umzusetzen. Schütz Dental unterstützt auch hier seine Partner bei der Konzeption.

 Baner_258b03b72a1b8b

8. Nutzen Sie Ihre Website als Aushängeschild

Wie zuvor angesprochen, sollte Facebook nur als ein Marketing-Instrument von vielen genutzt werden. Besonderer Fokus sollte aber auf die eigene Website gelegt werden. Denn auf der eigenen Website können Sie das Konzept und die Produkte Ihres Dentallabors am Besten zur Geltung bringen. Facebook sollte daher in erster Linie dazu dienen, Traffic zu generieren, der auf die eigene Website umgeleitet wird. Investieren Sie also Zeit in die Erstellung einer professionellen Website und aktualisieren Sie auch diese regelmäßig.

9. Zeigen Sie Persönlichkeit

Das „Sozial“ in Soziale Medien kommt nicht von ungefähr. Auch wenn Sie für Ihr Dentallabor in erster Linie ein Produkt oder einen Service anbieten möchten: für den Kunden ist dabei auch der persönlicher Umgang wichtig. Sympathie ist ein unterbewusster Faktor, der beeinflusst und für sich genutzt werden kann. Facebook bietet vielfältige Möglichkeiten, Ihr Dentallabor und dessen Mitarbeiter vorzustellen. Posten und teilen Sie Fotos von Firmenfeiern oder Messen auf Facebook, so erhält der Kunde einen Eindruck von Ihren Mitarbeitern und dem Arbeitsumfeld.

10. Gehen Sie professionell mit Kritik um

Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Soziale Medien ermöglichen schnelles Feedback seitens des Kunden, aber dazu gehört eben auch Kritik. Der professionelle Umgang mit Kritik ist entscheidend. Reagieren Sie defensiv, kann das dem Image Ihres Dentallabors schaden. Gehen Sie dagegen offen mit Kritik um, fühlt sich der Kunde ernst genommen und verstanden. Setzen Sie zudem noch das Feedback um, behalten Sie einen zufriedenen Kunden oder können ihn sogar zurückgewinnen.

 

Jetzt unseren Newsletter abonnieren und auch zukünftig hilfreiche Tipps für ein erfolgreiches Praxis- und Labormarketing erhalten: