Vom Prophetischen zum Prothetischen

In der Implantologie hat das Computer-Zeitalter begonnen und der Schritt „vom Prophetischen zum Prothetischen“ ist getan. Das prothetische Ergebnis ist nun schon vor Beginn der Behandlung plan- und kalkulierbar geworden. Hier setzt die neue 3D-Software von Schütz Dental an: Mit Hilfe des Systems „Impla 3D“ sorgen Zahnärzte und Zahntechniker in Teamarbeit unter Ausnutzung aller modernen Möglichkeiten für ein gutes Ergebnis – auch im Sinne von Aufklärung und Dokumentation. Wir unterhielten uns mit Ztm. Thomas Paul, Berlin, der sich für die „virtuelle Implantologie“ einsetzt und das System IMPLA 3D von Schütz Dental benutzt.

Laden Sie den gesamten Presseartikel hier herunter.

IMPLA_3D_Das_Dental_Labor_3D_ZTM_Paul_2008.pdf