Dental Summer 2017 – Zahnärzte und Zahntechniker für Funktion begeistern

Für Funktion begeistern

Dental Summer – er gilt als das sommerliche Fortbildungsevent für Zahnmediziner. Vor allem junge Alumnis, die sich mit Praxisgründung und –positionierung befassen, gehörten zu den rund 800 Teilnehmern des 8. Dental Summers in Timmendorfer Strand. Die Vortragsthemen reichten von zahnmedizinischen Themen bis hin zu Praxismarketing, Entwicklung individueller Marketingstrategien und Positionierung mit Spezialisierungsgebieten. Darum geht es auch bei dem Dentalaussteller MANI SCHÜTZ. Mit dem Zahnarzt und langjährigen Fortbildungsreferenten, Dr. Jürgen Reitz, stellte das Unternehmen den jungen Zahnmedizinern einen hochqualifizierten Experten im Bereich des Intraoralscannens in Verbindung mit der Funktionsdiagnostik (zebris JMAnalyser+ System) zur Seite. In Einzelgesprächen gab Dr. Reitz sein Fachwissen über den zukunftsweisenden digitalen Praxisworkflow mit der 3D-Kieferbewegungsanalyse auf Basis des zebris JMAnalyser+, gerne weiter. Eine Thematik, die für Zahnmediziner immer bedeutsamer wird, da sie zunehmend mit funktionell verursachten Kopf- und Gesichtsschmerzen bei Patienten konfrontiert werden und somit eine sichere Prothetik, Dokumentation und eine forensische Absicherung immer wichtiger werden.

dental-summer2

Michael Stock (MANI SCHÜTZ), Dr. Rolf Vollmer (DGZI-Vorstand), Thomas Harscher (MANI SCHÜTZ), Bettina Sichhart-Nirschl (MANI SCHÜTZ)

In meiner Praxis – Ästhetische Versorgungen, die meinen Patienten wirklich passen!

Die schnelle, puderfreie und digitale Abformung mit dem Carestream-Intraoralscanner CS 3600 überzeugte die Zahnmediziner vor allem mit ihrer Passgenauigkeit. Als vorteilhaft wurden der Patientenkomfort, die Reproduzierbarkeit und die hohe Zeitersparnis sowohl in der Zahnarztpraxis als auch im Labor beurteilt. Vorgestellt wurde von Dr. Reitz die einzigartige Kombination mit der neuen Generation der 3D-Kieferbewegungsanalyse und –relation nach dem zebris JMAnalyser+ Kiefervermessungssystem. Die Softwareergänzung „Real Movement“ ermöglicht die Aufzeichnung tatsächlicher und realer Kiefergelenksbewegungen sowie der wirklichen Position des Oberkiefers des Patienten. Basis dafür ist der patentierte Kopplungslöffel. Mit ihm werden die realitätsgetreuen Daten mit der Tizian Creativ RT CAD-Software von MANI SCHÜTZ in die digitale Welt übertragen. Und das prozessoptimiert, denn modellfreies Arbeiten ist damit umsetzbar. Schienen, Provisorien und prothetische Versorgungen werden anhand der ermittelten Daten passgenau auf die reale Mundsituation konstruiert. Nach der Umsetzung der individuellen Patientendaten in die CAM-Software folgt das Fräsen der Versorgung in dem gewünschten Material. „Patienten profitieren eindeutig von einem gesunden und angenehmen Biss mit passgenauen Versorgungen“, betont Dr. Jürgen Reitz. Die Verknüpfung der beiden digitalen Komponenten ebnet Zahnärzten den Weg zum digitalen Praxisworkflow und somit zu einer Spezialisierung ihrer Praxis. Ein Erfolgskonzept für innovative und zukunftsorientierte Zahnärzte, die sich mit der Positionierung ihrer Praxis beschäftigen – mit dem Ziel Patienten mit ästhetischen neuen Zähnen zu begeistern.

Besuchen Sie uns auf weiteren Messen und Veranstaltungen. 

Zu den Events!

 

dental-summer596c6a76cf370

Dr. Jürgen Reitz, Philipp von Cieminski (ic med EDV-Systemlösungen für die Medizin GmbH)Michael Stock (MANI SCHÜTZ)